125 Ideen um einen selbstgemachten Adventskalender zu befüllen

(Update: 20.10.2017) Schon fast November – und somit Adventskalenderbastelzeit =), sprich allerhöchste Zeit für ein Update meiner Liste mit Ideen für die Adventskalenderfüllung. Besonders bei den Weihnachtssüßigkeiten & gesunden Snacks habe ich einige tolle neue Naschereien hinzugefügt.

Und auch in den Kommentare gibt es viele kreative Ideen zu entdecken, wie z.B. Sabrinas „sprechender“ Adventskalender bestehend aus 24-Sprachnachrichten für das Patenkind oder individualisierte Rezeptkalender inklusive Zutatenliste für das tägliche Abendessen für die erwachsenen Kinder von Hanna.

Quicklink zu den Ideen »

 

(Update: 17.10.2016) Weihnachten naht! Höchste Zeit also um sich Gedanken über die diesjährige Füllung für den Adventskalender zu machen. Ich hoffe meine – noch mal erweiterte – Liste kann euch ein wenig inspirieren. Und auch in den Kommentaren findet ihr super Ideen, wie z.B. ein Nähprojekt in 24-Schritten oder Hilfe bei dem Weg zum Traumkörper.

(Update: 21.11.2014) Nur noch 9 Tage und dann muss der Adventskalender gefüllt sein. Für alle, die noch auf der Suche nach Ideen sind, haben wir gestern gebrainstormt. Wir hoffen unsere Ideen für Gutscheine und Kleinigkeiten für einen Adventskalender reichen aus um euch zu inspirieren.

 

125 Ideen um einen selbstgemachten Adventskalender zu befüllenWenn man einen Adventskalender selber bastelt, steht man früher oder später vor der Frage, womit man die 24 Türchen, Päckchen oder Beutelchen befüllen soll. Da die Auswahl von 24 Überraschungen für die einzelnen Tage meist garnicht so einfach ist, habe ich mal überlegt, was statt Süßigkeiten schöne Ideen zum Befüllen eines Adventskalenders wären. Vielleicht ist ja die ein oder andere passende Gutscheinidee oder Geschenkidee für euren selbstgebastelten Adventskalender dabei.

125 Ideen zum Füllen eines Adventskalenders

 

Gutscheine für in den Adventskalender

Anstatt mit kleinen Geschenken kann man einen selbstgebastelten Adventskalender auch wunderbar mit Gutscheinen für eine gemeinsamen Ausflug, eine gemeinsame Aktivität oder einem Gutschein zur Übernahme bzw. Freistellung von einer „lästigen“ Pflicht füllen.

Du könntest den Adventskalender zum Bespiel füllen mit einem Gutschein für …

  • Candle Light Dinner
  • Frühstück im Bett
  • 100 Küsse
  • 15 Minuten Massage
  • 1 Tag lang die Macht über Fernbedienung
  • 5 x Müll runter bringen
  • 15 Minuten Rücken kraulen
  • Wellnessabend in der Badewanne
  • Fußmassage
  • Kinobesuch mit Filmwahl
  • Picknick im Wohnzimmer
  • 5 x Spülen
  • Nicht-aufräumen-müssen-Freikarte
  • Weihnachtsmarktbesuch
  • Autowäsche
  • 3 x Eiskratzen
  • Restaurantbesuch
  • Konzertbesuch
  • Theaterbesuch
  • Schlittenfahrt
  • Schneeballschlacht
  • Schneemann bauen
  • Plätzchen backen
  • Eis zum Abendessen
  • Sonntagsbrunch
  • Saunabesuch
  • Tag ohne Meckern

Adventskalenderinhalt für Erwachsene

Adventskalenderinhalt für Kinder

Weihnachtsaktivitäten für Kinder

Auch im Kinder-Adventskalender muss nicht jeden Tag ein Geschenk oder eine Süßigkeit drin stecken. Hier einige Ideen, wie ihr gemeinsam die vorweihnachtliche Zeit verbringen könnt…

  • backt gemeinsam Plätzchen
  • kocht gemeinsam Abendessen
  • bastelt Weihnachtsdeko
  • sammelt Tannenzapfen
  • bastelt Schmuck für den Weihnachtsbaum
  • dekoriert ein Lebkuchen Haus
  • geht Schlitten fahren
  • baut einen Schneemann
  • geht Schlittschuh laufen
  • macht einen Spieleabend
  • guckt einen Weihnachtsfilm
  • baut eine Bettenburg
  • bastelt weiße Pompoms für eine Schneeballschlacht im Haus
  • macht heiße Schokolade oder Kinderglühwein
  • lernt oder dichtet ein Weihnachtsgedicht
  • überrascht jemanden heimlich mit einem Wichtelgeschenk
  • malt eigenes Geschenkpapier
  • schreibt einen Brief an den Weihnachtsmann
  • bastelt Weihnachtskarten
  • singt & tanzt zu Weihnachtsliedern
  • macht einen Familien-Pyjamaparty unterm Weihnachtsbaum
  • lest eine Weihnachtsgeschichte
  • sucht und lacht gemeinsam über Weihnachtswitze
  • startet gemeinsam eine neue Weihnachtstradition
  • schmückt den Weihnachtsbaum

Süßigkeiten & süße Leckereien für in den Adventskalender

[Süßigkeiten für Adventskalender von foodist.de entdecken]

Gesunde Alternativen für in den Adventskalender

[Gesunde Süßigkeiten & Snacks für Adventskalender von foodist.de entdecken]

Noch nicht genug Ideen?

Dann schaut doch mal bei design3000 vorbei. Dort findet ihr über 500 Adventskalender Ideen für unter 10 Euro.
Ideen zum Adventskalender befüllen von design3000

Die kleinen Geschenkideen reichen von Schneemann-Suppe über Wundertüten bis hin zum Weihnachtsbaum in der Dose. Viel Spaß beim Stöbern! Zu design3000.de »

 

Ihr habt weitere Ideen, womit man einen selbstgemachten Adventskalender befüllen könnte? Dann hinterlasst bitte einen Kommentar und erzählt, womit euer perfektes Kalendertürchen gefüllt sein sollte.

Adventskalender füllen: 125 Ideen für Erwachsene und Kinder

70 Kommentare


  1. janis • 25. November 2014

    Danke danke danke, es war sehr schön hilfreich und ich kann diese seite nur weiterempfehlen ;) weiter so


  2. Funny • 27. November 2014

    Vielen Dank ich mache einen Adventskalender für meine Eltern und hier habe ich viele tolle Ideen. Danke ❤️❤️❤️


  3. Silke • 31. Oktober 2015

    Hallo, super Ideen.

    Ich füllte für unseren Sohn auch mit Aktionsgutscheinen die wir an selbigen Tag zusammen machten. Das kam gut an. Er meinte schon dieses Jahr wieder???
    Bsp. gemeinsames Basteln, Backen, Kindertheaterbesuch, Kinobesucher, Hallenbad, Essenswunsch zum Mittagessen, Schokoladenfondue am Abend, Filmabend, … was halt in den Tagesablauf passt. Ich habe die vorgeschriebenen Gutscheine immer am morgen passend für den Tag eingesteckt und hatte davor Attrappen eingesteckt 😉
    Weil 4 Wochen im Voraus alles wissen wie was an dem Tag passt…

  4. Nadine • 31. Oktober 2015

    @Silke: Dein Adventskalender klingt nach spaßigen 24 Tagen. Ich hätte es als Kind geliebt, wenn meine Eltern sich jeden Tag Zeit für eine gemeinsame Aktivität genommen hätten.

    Dein Tipp den Kalender erstmal mit Attrappen zu füllen und Tag für Tag erst einen Gutschein einzufügen, der am besten in den Tagesablauf passt, ist super hilfreich. Danke dir!


  5. Lu • 1. November 2015

    Für den legobegeisterten Freund: Die Anleitung eines Lego-Technik-Spielzeugs in 24 Teile gliedern. Immer einen Teil Anleitung mit den passenden Steinen einpacken. So setzt sich nach und nach dass Spielzeug zusammen. Am besten ihr verratet vorher nicht was es mal wird ;). Natürlich auch für „echte“ Kinder geeignet.

  6. Nadine • 2. November 2015

    @Lu: Super Idee, danke! Vor allem dein Vorschlag nicht zu verraten was es wird. Mehr Spannung und Vorfreude schließlich nie Schaden, oder?


  7. Gerda • 5. November 2015

    Ganz tolle Ideen und sehr hilfreich. Dankeschön von Gerda


  8. Martina • 6. November 2015

    Da sind tolle Anregungen dabei. Vielen Dank.


  9. Regina Grafe • 6. November 2015

    Soviel passende Anregungen wer da nichts findet
    kann ich mir garnicht vorstellen einfach prima
    ich freu mich schon aufs befüllen.


  10. jowie • 9. November 2015

    Für eine nähbegeisterte Freundin habe ich die Nähanleitung für eine selbstgemachte Tasche in 24 Schritte aufgeteilt und zu jedem Schritt die passende „Zutaten“ beigelegt. Am Ende der Adventszeit war die Tasche fertig und die Bitte um eine Wiederholung blieb nicht aus.

  11. Nadine • 10. November 2015

    @jowie: deine Idee den Adventskalender mit einer Schritt-für-Schritt Nähanleitung zu füllen ist total genial. Würde auch sofort um eine Wiederholung bitten. Danke für den Tipp!


  12. Judy • 13. November 2015

    Richtig super Ideen!!
    Einfach nur pefekt für den Adventskalender. Und wie kreativ man auf einmal wieder werden kann 😜


  13. Emily • 17. November 2015

    Tolle Ideen, vorallem die Gutschein Ideen helfen mir total weiter !


  14. Weihnachtsmann • 22. November 2015

    Oh, das mit der Playlist würde ich in den Adventskalender tuen, eine cd wäre zwar schöner, aber eine spotify-Playlist tust auch.

    Idee von mir: eine Weihnachtsplaylist mit allen schönen Klassikern von Stille Nacht zu Last Christmas!!

  15. Bea • 23. November 2015

    Eine Freundin hat einen „untypischen“ Kalender bekommen mit Fahrradwerkzeug und Zubehör – es lässt sich sehr viel in einen Adventskalender zerlegen ;-)
    Als Kind hatte ich mal eine Phase in der ich auf Schmuck-Basteln stand und habe einen Adventskalender mit Perlen, Draht, Kettenverschlüssen usw. bekommen. Ich fands super und der Vorteil ist, dass es in Streichholzschachteln u.ä. passt :-)

  16. Bea • 23. November 2015

    Meiner Oma habe ich einmal jeden Tag eine Postkarte geschickt, entweder irgendetwas aus dem Alltag erzählt oder einen Witz, ein Gedicht, eine Gutschein drauf geschrieben oder so.
    Ein Freund der sehr unzufrieden mit seiner aktuellen Fitness ist aber alleine nicht gegen seinen inneren Schweinehund ankommt, bekommt von mir

    „seinen Traumkörper“ im Adventskalender ;-)

    Es ist eine Fotomontage von seinem Gesicht auf einem Muskelpaket-Kalenderblatt, jedes Türchen entspricht ungefähr einem Muskel und dahinter ist immer

    -eine Fitnessübung für den Tag,
    -eine Fitnessregel die bis Weihnachten gilt
    -oder eine gemeinsame Sportliche Aktivität wie Klettern gehen, morgens Laufen o.ä.

    Ich dachte ich schenke mal das, von dem man denkt, dass man es nicht verschenken kann, und hoffe es kommt auch so an wie es gemeint ist und nicht als Kritik :-D


  17. Nadine • 24. November 2015

    Wow. Ein riesiges DANKESCHÖN für die tollen Ideen an Bea und den Weihnachtsmann.


  18. Daniela • 28. November 2015

    Für meinen Sohn hatte ich vor Jahren aus Platzgründen eine „Schatzkarte“ gestaltet. Es war ein grober Wohnungsplan. An Tagen, an denen es größere Geschenke gab, die nicht in die kleinen Taschen passten, gab es die Schatzkarte. Die verriet mit einem Kreuz an der Stelle, wo er suchen musste (zB Kreuz auf Sessel; das Geschenk war unter dem Sessel versteckt). Das gefiel ihm so, dass er es in den Folgejahren auch wollte ;-)

  19. Nadine • 30. November 2015

    @Daniela: Wundervolle Idee. Eine Adventskalender-Schatzsuche hätte mir als Kind auch riesigen Spaß gemacht. Danke für den Tipp!


  20. Anita • 23. Juli 2016

    Wir haben zwar Sommer, aber die Adventszeit kommt schnell genug. Tolle Ideen habe ich gelesen.

    Als ich damals mit meinem Mann zusammengezogen bin, bekamen wir einen Adventskalender mit Küchengerätschaften wie Schneebesen, Sieb, Knoblauchpresse usw. von meiner Schwester.

  21. Nadine • 27. Juli 2016

    @Anita: Das ist ja auch mal ne geniale Idee für die Füllung. Ein Adventskalender zum Einzug = wunderbare Geschenkidee für alle, die im Dezember ihr neues Heim beziehen. Danke für die Inspiration!


  22. Anja • 20. August 2016

    Mein Sohn ist schon größer…daher auch mal praktische Sachen als Adventskalender.

    Letztes Jahr war der Sockenkalender dran (davon verschwinden übers Jahr immer viele). Natürlich hab ich auch was kleines in jede Socke rein. Mal was praktisches (Schulsachen), oder auch Süßigkeiten. 12 Socken für 24 Türchen, übers Jahr kaufen.

  23. Nadine • 23. August 2016

    @Anja: ups… jetzt hast du glatt meine Bastelidee für den diesjährigen Adventskalender verraten. Da es sich bei dem Beschenkten um ein noch größeres „Kind“ handelt, werden allerdings nur 12 Paar bunte Socken auf die 24 Türchen verteilt =)

    Danke für’s teilen.


  24. Uta • 4. Oktober 2016

    Ich habe meiner Tochter vieles zum Nähen geschenkt. Zu Weihnachten gab es den Nähkasten dazu.

    Oder Zutaten für die Weihnachtsbäckerei mit Rezepten als sie in den USA war.

    Einmal habe ich kleine Gläser gesammelt und Gewürze eingefüllt.

    Dieses Jahr werden es wohl adventliche Fotos bei Threema. Sie ist in Thailand.


  25. Nadine • 10. Oktober 2016

    Danke für die zahlreichen Ideen, Uta. Adventliche Fotos aus dem kalten Deutschland, helfen bestimmt bei warmen Temperaturen in Thailand etwas Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen.


  26. Hanna • 15. Oktober 2016

    Meine erwachsenen Kinder klagen permanent, dass sie nicht wissen, was sie heute kochen könnten. Hatte im Sommer 24 kleine, bunte Socken gestrickt, in diesen Sockenkalender bekommen sie jeweils ein Rezept fürs Abendessen mit Zutatenliste.

  27. Nadine • 17. Oktober 2016

    @Hanna: Muss gestehen, dass ich mich auch oft frage, was ich heute kochen soll. Verstehe deine Kinder also voll und ganz. Denke deshalb, dass dein Rezepte Adventskalender gut ankommen wird. Ich würde mich auf jeden Fall über 24 von Mama erprobte und für gut befundene Rezepte freuen. Danke für deine leckere Idee für die Adventskalenderfüllung.


  28. Sabrina • 23. Oktober 2016

    Ich möchte mich ganz herzlich bei euch für die wunderbaren Ideen bedanken!

    Dieses Jahr verschenke ich zu Weihnachten an meine liebsten selbstgemachte Adventskalender – denn 24 Geschenke sind doch viel schöner als nur 1 ;)

    Mein 1. Adventskalender ist ein „Bier-Adventskalender
    Bestückt mit 22 verschieden Bieren. An Nikolaus gibt es ein Buch über Craftbier und zu Weihnachten ein Ticket für ein Bier-Seminar. Das ganze habe ich in einer Getränke Kiste verpackt.
    Mein 2. Adventskalender ist ein „Gewürz-Kalender
    Bestückt mit 24 verschiedenen Gewürzen. Das es netter aussieht habe ich die Gewürze in kleine Einmachgläser gefüllt (ganz günstig bei Nanunana – gibt’s auch tolle Aufkleber zum Beschriften). Zudem ist jedes Gewürz mit einem passendem Rezept bestückt. Das ganze habe ich in eine alte Weinkiste gepackt in der man die Gewürze danach auch gut aufbewahren kann.
    Mein 3. Adeventskalender ist ein „Wohlfühl-Rosen-Sauna-Kalender
    Zu jedem Advent gibt es einen Strauß Rosen (dafür habe ich Atrapen – leere eingepackt Klopapierrollen). Desweitern habe ich ihn mit Badesalz, Bodylotion, Handcreme, Haarkur und einem Duschgel alles natürlich mit Rosenduft bestückt. Hinzu kommt ein Tee und Schokolade mit Rosenblätter. Es gibt ein Rosen-Peeling-Salz für die Sauna, ein Sauna-Tuch und zu Weihnachten einen Gutschein für eine Erlebnis-Sauna. Für das Wohlfühlen gibt es zudem Gutscheine z.b. für heiße Maronen auf dem Weihnachtsmarkt oder ein Sektfrühstück am darauf folgendem Tag. Das ganze habe ich in einen Saunakorb verpackt. Zu jedem Päckchen gibt es einen motivierenden Spruch um gut durch den Tag zu kommen.
    Mein 4. Adventskalender ist ein Rätsel mit Zeichnungen. Verschenkt wir ein Wochenende im Europapark. Die Zeichnungen sind z.b. eine Europa-Flagge, Popcorn, Pizza, ein Flugzeug, eine Tasse, eine Maus – eben alles was es im Europapark gibt ;)
    Das ganze wird mit selbstgemachten Lebkuchen in 24 kleine rote „Brottüten“ verpackt, die mit der Nähmaschine oben zugenäht werden.
    Bei dem 5. Adventskalender für die Großeltern habe ich die ganze Familie mit einbezogen. Sie bekomme jeden Tag ein Bild. Entweder mit ihren Kindern und dessen Partner, den Enkelkinder oder den Urenkeln. Das Weihnachtsgeschenk ist ein Fotograf der die ganze Familie zusammen ablichtet. Verpackt wird es nicht – das ganze wird so geschehen, dass jeden Tag das Bild persönlich gebracht wird oder mit der Post verschickt wird.
    Mein 6. Adeventskalender ist für mein 4. jähriges Patenkind das leider etwas entfernt wohnt und besteht eigentlich aus 2 Kalendern, der 1. ist vor Ort und ist befüllt mit selbst gemachten Plätzchen und Lebkuchen. Der 2. wird jeden Abend zur Schlafenszeit verschickt. Die Nachrichten bestehen aus Sprachmemos in denen ich jeden Abend eine Adventsgeschichte erzähle.

  29. Nadine • 23. Oktober 2016

    @Sabrina: Wow, wow, WOW! Danke, dass du deine sechs Adventskalender-Ideen (sechs!?!) mit uns geteilt hast. Ich bin total begeistert. Alle deine Kalender klingen mit super viel Liebe gemacht, deine Familie kann sich auf eine super Weihnachtszeit freuen.


  30. René • 23. Oktober 2016

    Meine Tochter hat ein paar Jahre nacheinander einen Kalender bekommen der wir eine Schnitzeljagd funktionierte. Jeden Morgen fand sie einen kleinen Zettel mit einem Reim auf ihrem Nachttisch. Der Reim gab den Hinweis wo sie suchen sollte. Dort war dann ein kleines Geschenk versteckt. So konnte ich mir jeden Tag in Ruhe überlegen, was für den nächste Tag passt, einpacken und ein Sprüchlein ausdenken. Das bedeutete für mich weniger Stress in der Vorbereitung, mögliches Eingehen auf kleine Spontanwünsche in der Weihnachtszeit und ich hatte jeden Tag den Moment der Vorfreude.

  31. Nadine • 24. Oktober 2016

    @René: Das klingt nach Spaß, wie Oster-Eier-Suchen, nur im Winter und 24x besser! Auch der reduzierte Stressfaktor während der Vorbereitungszeit für den Schenkenden ist ein Pluspunkt. Tolle Idee, danke, dass du sie mit uns geteilt hast.


  32. li • 25. Oktober 2016

    richtig tolle tipps für meine eltern
    kann ich nur empfehlen :)


  33. Meli • 3. November 2016

    wooooowwww…viiieelleennn Dank für die tollen, super, kreativen und netten Ideen :) Mein Freund war jahrelanger Weihnachtsmuffel aber heuer ist auch er in Weihnachtsstimmung..und da kommen mir eure Ideen sehr gelegen. Ihr seit spitze!!!


  34. Nadine • 3. November 2016

    Danke für das nette Kompliment und ich kann mich dir nur anschließen, alle geteilten Ideen hier in den Kommentaren sind absolut spitze! Nochmal ein fettes DANKESCHÖN an alle Kommentatoren & Kommentatorinnen.


  35. Bea • 3. November 2016

    Fertige Rumrosinen und ein handgeschriebenes Rezept für Kaiserschmarrn…..

    kommt in meinen Kalender
    Danke für die tollen Tipps hier!!!


  36. Nadine • 3. November 2016

    mmmmmmmmh… Kaiserschmarrn, yummy! Perfekt für die kalte Jahreszeit.


  37. Biggi Hansen • 5. November 2016

    Ich habe auf dieser Seite auf Anhieb 19 Geschenk-Ideen für den Adventskalender meiner 18jährigen Tochter gefunden. Dank für diese Seite! Der Kalender ist eine gelungene Mischung aus Kauf-Geschenken und ganz individuell zugeschnittenen, nicht kommerziellen, sondern persönlichen Geschenken geworden!


  38. Nadine • 5. November 2016

    Das freut mich. Ich hoffe ihr habt eine tolle Vorweihnachtszeit zusammen.


  39. Ruth Guse • 7. November 2016

    Das war eine super tolle Idee, ich habe viele Anregungen gefunden. War total begeistert, vielen Dank


  40. Nadine • 7. November 2016

    Es macht mich jedes Mal glücklich zu hören, wenn die Ideen jemanden inspirieren konnten. Danke, Ruth.

    Habe eben mal Tage gezählt und musste feststellen, dass es langsam ernst wird, nur noch 24-mal schlafen, bis das erste Türchen geöffnet werden darf. Also an die Adventskalender, fertig, füllen =)


  41. gfsdfg • 12. November 2016

    selbst gemachte glückskekse sind auch toll


  42. Nadine • 12. November 2016

    stimmt, ein Adventskalender gefüllt mit selbst gemachten Glückskeksen ist auch ne originelle Idee. Hast du zufällig ein Rezept, das du empfehlen kannst?


  43. Sarah • 13. November 2016

    Es gibt richtig schöne Sachen ❤


  44. Joana • 13. November 2016

    Vielfältige Ideen! Ich habe auch was beizufügen:

    – Die Rezeptkarten werden laminiert.
    – Die Tees sind aus einem Set
    – Das (Knusper-) Müsli wird selbst gemacht und in kleinen Weckgläsern abgefüllt.
    – Das Lesezeichen wird auch selbst gemacht, u.a.
    aus einem Photo, und am Ende laminiert.
    – Backmischungen in Weckgläsern.
    – Weihnachtszucker und Würzmischungen werden in Reagenzgläser abgefüllt.

    Ich liebe Adventskalender selbst machen!


  45. Andrea • 14. November 2016

    Als meine beiden inzwischen erwachsenen Kinder noch zur Schule gingen, habe ich einige Jahre die Kalender selbst gefertigt mit schönen kleinen Dekorationen und für jeden Tag ein kleines Rätsel – meistens Teekesselchen, die wir dann am Frühstückstisch gelöst haben. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht am Morgen.

    Im letzten Jahr bekam ich von meiner Tochter einen selbstgefertigten Kalender mit allerlei herrlichen kleinen Ideen und jeden Tag mit einem Puzzleteil, auf dem ein gemeinsamer Kinobesuch angekündigt wurde. Das war sehr spannend für mich jeden Morgen, denn die Lösung stand erst auf dem 24.Teil. Das hat mir sehr gut gefallen.

    Für dieses Jahr habe ich auch schon einiges gesammelt, u.a. schöne Zitate, die ich noch in Form bringen will. Ich denke, sich in dieser Art auf das Weihnachtsfest einzustimmen ist sehr schön und bringt sowohl dem Beschenkten wie auch dem Schenkenden eine große Freude. In diesem Sinne auch von mir herzlich Dank für diese tolle Seite und die Anregungen!


  46. Nadine • 15. November 2016

    Wow, vielen Dank für eure zahlreichen Ideen, Joana und Andrea!


  47. Steffi • 15. November 2016

    Wow, was für tolle Ideen!
    Bei uns gibt es dieses Jahr einen Familienkalender. Die 24 Tage bis Weihnachten haben wir „verlost“. Jeder soll nun „seine“ Türchen mit etwas für die ganze Familie füllen. Entweeder mit Süßkram oder Nettigkeiten z.B. gemeinsames Kochen oder einen Filmeabend. Ich bin gespannt, was meine Kinder sich ausdenken. Ich habe hier ja jetzt mehr als genug Anregungen für meine Türchen gefunden. :-)


  48. Nadine • 15. November 2016

    Ein gemeinsamer Kalender von und für die ganze Familie – super Idee, Steffi. So habt ihr diesen Dezember bestimmt ne tolle Familienzeit. Viel Spaß!


  49. Daniela • 15. November 2016

    Da sind sehr schöne Sachen und Ideen dabei.

    Ich mag immer gar nicht diese super teuren Playmobil Kalender und so weiter. Und teure Sachen im Kalender gefallen mir auch nicht so sehr. Denn, es soll ja nur die Zeit im Dezember verdeutlichen und die Vorfreude etwas steigern.
    Da will man die Eltern gleich wieder animieren den Kindern noch mehr Spielzeug zu schenken. Womit soll man das noch toppen?

    Bei mir ist dieses Jahr ein Schokobon oder Lebkuchen drin plus eine Geschichte. Am Wochenende zusätzlich ein Backrezept und Bastelidee.


  50. Nadine • 15. November 2016

    @Daniela: Danke fürs teilen deiner Kalenderfüllung. Denke auch, dass der Preis eines Adventskalenders nicht entscheidend ist, sondern die schönen gemeinsamen Momente, ob gemeinsame Freude beim schenken, Türchen öffnen oder der gemeinsamen Aktivität.


  51. Jeanny • 17. November 2016

    Ich finde die Seite auch klasse und liebevoll gemacht :-)
    Merci


  52. Nadine • 17. November 2016

    Vielen Dank für das nette Kompliment =)


  53. Karla S. • 17. November 2016

    Ich finde die vielen guten Ideen sehr anregend.
    Habe für meinen Freund für dieses Jahr auch etwas ausgedacht. Da unsere Liebe noch frisch ist und er sich echt freut auf Weihnachten, möchte ich einen erotischen Adventskalender gestalten.
    Einen kleinen Taschenkalender mit einigen Bildern von mir in Dessous oder freizügiger, habe ich schon gedruckt und gebunden.
    Da dies aber der 24.12. wird überlegte ich mir, welche Niedlichkeiten ich ihm noch an den 23 Tagen vorher schenken mag. Und nun habe ich ein Erotisches Bild (A4) von mir laminiert und mit dem Laser, geht aber auch mit einer Schere, zu großen Puzzelteilen geschnitten. Zwischen durch mal zum Advent gibts Gutscheine. Irgendwann kann er mich dann zusammensetzen.
    Ist nicht ganz jugendfrei, aber genau richtig für den Partner.


  54. Nadine • 18. November 2016

    Oh, da wird dein Freund bestimmt Augen machen. Viel Spaß und einen heißen Dezember für euch zwei!


  55. Anna • 21. November 2016

    Ich mache dieses Jahr einen Adventskalender für meine Freundin als Überraschung. Ich habe jeden Tag eine Erinnerung mit Fotos aus unserer Freundschaft wie einen Tagebucheintrag geschrieben. Die Erinnerungen habe ich in Umschläge mit den jeweiligen Zahlen gesteckt und die kann sie sich an einer Schnur aufhängen.
    Kostet nur ein bisschen Mühe im Vorfeld, hat mir aber Riesenspaß gemacht – ansonsten sehr günstig. :)


  56. Nadine • 21. November 2016

    @Anna: Finde deine Idee von einem Adventskalender gefüllt mit gemeinsamen Erinnerungen toll. Deine Freundin wird sich bestimmt riesig freuen. Viel Spaß beim Überraschen!


  57. Denise • 22. November 2016

    Meine Beste Freundin und mein Freund bekommen diese Jahr auch jeweils einen Kalender. Ich habe rechtzeitig angefangen auf eBay zu stöbern und stieß auf Shirts und eine DVD ihrer Lieblingsband. Ebenso bekommt sie ein selbstbemaltes t-Shirt, einen Taschenkalender für nächstes Jahr und noch viele kleine Beauty-Produkte.

    Mein Freund steht momentan auf Camouflage und ich fand Socken in dem Muster. Ebenso fand ich Dog Tags, einen Gürtel von G Star Raw und ebenfalls einen Taschenkalender. Ich bemalte auch für ihn ein Shirt.


  58. Nadine • 22. November 2016

    @Denise: zwei Kalender genau abgestimmt auf den aktuellen Geschmack, damit wirst du den beiden bestimmt viel Freude bereiten. Danke fürs teilen deiner Idee.


  59. Anis Blog • 23. November 2016

    Tolle Ideen.

    Ich habe 24 Fotos mit inspirierenden Sprüchen gestaltet und ausgedruckt. Am Ende gabs einen großen Rahmen.

    Hier ein paar Beispiele: http://honeyani85.blogspot.de/2016/11/made-with-love-diy-adventskalender-mit.html?m=1


  60. Nadine • 24. November 2016

    @Ani: Da ist ja nach 24 Tagen eine super Erinnerungsstück entstanden. Überraschst du K dieses Jahr auch wieder mit einem selbst gemachten Kalender?


  61. Anis Blog • 1. Dezember 2016

    Ja, das Ergebnis ist echt super geworden. Er hat sich riesig gefreut und auch ich freue mich immer wieder, wenn ich die Bilder anschaue. :-)
    Dieses Jahr gibt es zur Abwechslung klassisch Schokolade. Hat er sich gewünscht. :-P Aber selbst zusammengestellt immerhin.


  62. Nadine • 1. November 2017

    Was für tolle Ideen. Find ich echt klasse!Da ist auf jeden Fall auch was für uns dabei:).
    Danke:)


  63. Nadine • 1. November 2017

    Vielen Dank für das nette Kompliment. Wünsche dir viel Spaß beim Kalender füllen


  64. Rike Walser • 4. November 2017

    Danke für die vielen Tipps.

    Ich habe bis zum dritten Lebensjahr aus Fensterfolie einen Tannenbaumumriss an die Tür / Fenster geklebt und dann 24 Kugeln und Kerzen ausgeschnitten… für jeden Tag ein Teil das dann ans Fenster darf. An Weihnachten ist dann der Baum „geschmückt“ 🎄😊 wir benutzen die selben Folien nun seit fünf Jahren weil mein Sohn (6) sagt, das gehört zu Weihnachten dazu.


  65. Nadine • 5. November 2017

    Eine echt simple und doch wunderschöne Idee! Und bei euch sogar der Start für eine ganz eigene Familien-Weihnachts-Tradition, super cool. Vielen Dank für deinen Kommentar, Rike


  66. Sophia • 5. November 2017

    Ich finde es auch schön an Tagen vom Wochenenden nicht einen Gutschein für ein Frühstück zu machen sondern einfach reinzuschreiben Frühstück ist fertig ;) und dann das wirklich wahr zu machen:)


  67. Nadine • 7. November 2017

    Ich mag deine Idee, Sophia. Schließlich besteht bei Gutscheinen immer die Gefahr, dass sie am Ende doch nicht eingelöst werden. Also statt Gutschein lieber ein direktes „Gleich gibt’s Frühstück im Bett =)“ oder „Heute Abend um 20h treffen wir uns auf dem Weihnachtsmarkt zum Glühwein trinken“ – toller Vorschlag. Danke, Sophia


  68. Claudia • 12. November 2017

    Oh wie hilfreich! Lieben Dank für all die tollen Ideen. <3


  69. Andrea • 13. November 2017

    Einfach großartig….tausend Dank für diese unzähligen,einfallsreichen Ideen. Du bist meine Retterin in der Ideennot:)


  70. Nadine • 20. November 2017

    @Claudia & @Andrea: Vielen Dank für eure lieben Kommentare =)

Hinterlasse einen Kommentar